Vorwarn- und Überlastungsstufe – neue Corona-Verordnung

Ab dem 26. August bis 22. September gilt die neue, heute beschlossene Sächsische Corona-Schutz-Verordnung. Darin verankert die generelle inzidenzunabhängige Öffnung von Geschäften und Einrichtungen. Folgende Regelungen gelten dann:

Inzidenz unter 10 :
Medizinische Mund-Nasen-Schutz entfällt, außer im ÖPNV und bei körpernahmen Dienstleistungen, Ladengeschäften und Märkte, wenn Mindestabstand unterschritten wird

Inzidenz über 35 (5+2 Regelung) 

Kontaktdatenerfassung und 3G-Regelung für
👉 den Zugang zur Innengastronomie,
👉 der Teilnahme an Veranstaltungen und Zugang zu Kultur- und Freizeiteinrichtungen in Innenräumen,
👉 der Inanspruchnahme körpernaher Dienstleistungen und Prostitution (Ausnahme: sofern die Nutzung bzw. Inanspruchnahme medizinisch notwendig)
👉 dem Sport im Innenbereich und Zugang zu Hallenbädern und Saunen (Ausnahme: sofern die Nutzung bzw. Inanspruchnahme medizinisch notwendig)
👉 dem Zugang zu Diskotheken, Bars und Clubs im Innenbereich und
👉 der Beherbergung bei Anreise (Ausnahme: Campingplätzen und die Vermietung von Ferienwohnungen)
👉 Für Großveranstaltungen gelten folgende Einschränkungen: Innenbereich max. 5.000 Personen zeitgleich oder max. 50% der Höchstkapazität. Erhalten nur Geimpfte, Genesene und PCR-getestete Zugang entfällt die Kapazitätsbeschränkung – Außenbereich Maximalauslastung und 3G-Regelung (innen und außen: Max-Auslastung bis 25.000 Personen)
👉 Beschäftigte und Selbstständige mit direktem Kundenkontakt: zweimal wöchentlich einen negativen Test
 
Vorwarnstufe (Maßnahmen gelten für ganz Sachsen)
Belegung 650 Betten Normalstation oder 180 Betten Intensivstation (5+2 Regelung)
 
👉 Maßnahmen der Inzidenz über 35
👉 Zusammenkünfte im öffentlichen und privaten Raum: max. 10 Personen (Geimpfte und Genesene sowie Kinder unter 14 werden nicht mitgezählt)
 
Überlastungsstufe (Maßnahmen gelten für ganz Sachsen)
Belegung 1.300 Betten auf der Normal- oder 420 Betten auf der Intensivstation (5+2 Regelung)
 
👉 Maßnahmen der Vorwarnstufe (+ Maßnahmen der Inzidenz über 35)
👉 2G-Regelung überall, wo vorher 3G-Regelung herrschte, auch bei Großveranstaltungen
☝️ Ausnahme: bei nichttouristischen Beherbergungen ist weiterhin ein negativer Antigen-Schnelltest ausreichend, bei Messen ist die Vorlage eines negativen PCR-Tests zulässig
👉 Private Zusammenkünfte nur mit Angehörigen des eigenen Hausstandes + eine weitere Person | Geimpfte, Genesene sowie Kinder unter 14 werden nicht mitgezählt

Suche