Teststelle am K3 bleibt, Schnelltest für 15 Euro

Nach der Entscheidung des Vereins COVID.EX die Bürgerteststelle nach dem 8. Oktober zu schließen, bleibt die von der Stadt beauftragte Teststelle, am Wiesenthaler K3, welche durch den privaten Sanitätsdienst Retterz betrieben wird, vorerst weiterhin bestehen.
Die Öffnungszeiten sollen ebenfalls vorerst unverändert weiterhin gelten.

Aufgrund der Änderungen in der aktuellen Corona-Testverordnung sind ab kommenden Montag, dem 11. Oktober, Corona-Schnelltests nur noch für wenige Personengruppen kostenfrei erhältlich.

Weiterhin kostenfrei sind Tests für:
👉 Kinder unter zwölf Jahren
👉 Personen, die aus medizinischen Gründen keine Impfung bekommen können
👉 Schwangere in den ersten drei Monaten der Schwangerschaft
👉 Personen, die wegen einer Corona-Infektion in Quarantäne sind und zur Beendigung der Isolation einen negativen Test brauchen
👉 bis zum 31. Dezember: Alle Minderjährigen und alle Schwangere, alle Studierende aus dem Ausland, die mit nicht-anerkannten Impfstoffen geimpft wurden
👉 Studienteilnehmer zur Wirksamkeit von Corona-Impfstoffen

Der Antigen-Schnelltest, wird ab 11. Oktober in der Teststelle der Retterz voraussichtlich für 15 Euro pro Person zu haben sein.

☝️ Wichtig zu wisssen und an dieser Stelle nachmals zu erwähnen ist die Befreiung von der 3G Regel für Schülern, da diese in der Schule einer regelmäßigen Testung unterliegen. Während der Ferien gilt 3G also auch für Schüler!

☝️ Einen Testnachweis kann man sich jedoch nicht nur in einer Teststelle ausstellen lassen. Zulässig ist ebenfalls eine Bescheinigung des Arbeitgebers, über das Nichtvorliegen einer Corona-Infektion, wenn eine Testung im Rahmen einer betrieblichen Testung im Sinne des Arbeitsschutzes durch Personal, das die dafür erforderliche Ausbildung oder Kenntnis und Erfahrung besitzt, erfolgt (SchAusnahmV §2 7 b vom 08.05.2021).

Suche