Schnupperkurs Klöppeln

Geht man mit offenen Augen durch das schöne Oberwiesenthal, kann die kunstvolle Handarbeit in einigen Fenstern und Schaufenstern entdecken.
Wer sich selbst einmal im Klöppeln versuchen möchte, kann das in der Wiesenthaler Klöppelstub tun. Inhaberin und Klöppelmeisterin (!) Heike Lautner bietet den Schnupperkurs im Klöppeln immer mittwochs ab 13 Uhr an.

🗓 Schnupperkurs Klöppeln im Veranstaltungskalender auf OTHAL247 finden 👉 https://othal247.com/event/schnupperkurs-kloeppeln/all/

Gemeinsam mit meiner Tochter, habe ich den Kurs besucht um hier davon berichten zu können.

Zu Beginn nimmt man am zugewiesenen Klöppelständer platz und Heike erklärt ganz grob wie das Ganze funktioniert. „Ihr könnt sicher einen Zopf flechten“ fragt Sie in die Runde. „Das hier ist fast genau so einfach“, und schon hat man die Holzklöppel mit dem aufgewickelten Garn in der Hand.
Zuerst beim Klöppelpaar in der rechten Hand, den rechten Klöppel über den linken legen. Das gleiche jetzt beim Klöppelpaar in der linken Hand. Danach den rechten Klöppel aus der linken Hand über den linken Klöppel in der rechten Hand legen.

„Alles klar? Prima, dann macht mal. Jeder 5 Meter.“, weist uns Heike an. Wir schauen uns ungläubig an, beginnen aber sofort mit der Arbeit. Natürlich hoffen wir, dass wir keine 5 Meter klöppeln müssen.

Die ersten Bewegungen sind sehr langsam. Ich konzentriere mich, die Klöppel in der richtigen Reihenfolge übereinander zu legen. Das ist echt gar nicht so leicht, wie es bei Heike aussieht. Nach wenigen Versuchen bekommt man aber den wortwörtlichen Dreh raus und man klöppelt sicherer und auch schon etwas schneller als zum Beginn des Kurses.

Dabei erzählt die Klöppelmeisterin, die auch Stadt- und Museumsführungen gibt und Wanderungen führt, vom Handwerk und der Geschichte des Klöppelns.
Alles sehr interessant, damit habe ich mich noch nie beschäfftigt. Warum eigentlich nicht, frage ih mich, während mein geklöppelter „Strick“ etwas länger wird.

„Jetzt machen wir die Übung mal etwas schwieriger“, unterbricht uns Heike.

Die nächste Aufgabe ist ein Zick-Zack-Muster mit mehreren Farben zu klöppeln. Dazu steckt auf dem Klöppelkissen eine Schablone an der wir uns entlang arbeiten sollen. Jetzt sind es aber nicht nur zwei Paar Klöppel, sondern fünf Paar, die wir benutzen sollen.

Heike zeigt uns den Ablauf. Wir staunen, mit welcher Geschwindgikeit sich die Holzklöppel durch Ihre Finger bewegen. Jetzt sind wir an der Reihe. Hoch konzentriert und gaaaaanz langsam legen wir die Klöppel in der vorgeführten Reihenfolge übereinander. Und siehe da, nach eingen Minuten kann man die ersten zwei Reihen vom Muster bereits erkennen.

Das ist der Zeitpunkt, an dem sich so etwas wie eine Routine einstellt. Nebenbei noch etwas auf Heike und Ihre Erzählungen hören und schon ist es passiert, ein Fehler im Muster. „Dann musst du das jetzt alles zurückklöppeln“, meint Heike. Ich schaue Sie mit großen Augen an. Schon hat sie Erbarmen und hilft mir den Fehler zu korrigieren.

So geht es weiter. Ganz ehrlich, das Klöppeln beruhigt einen irgendwie. Man kann dabei echt abschalten, obwohl man sich auch konzentrieren muss. Im Hintergrund läuft etwas ruhige Musik.

Nach etwa 90 Minuten ist der Schnupperkurs dann beendet und man kann das erste selbst gekklöppelte Muster mitnehmen.
Man schaut sich dann sein Muster an und vergleicht es mit den Kunstwerken und Artikeln, die in den Vitrinen der Klöppelstub zum Verkauf angeboten werden und stellt sich die Frage, wie lange und mit welcher Hingabe und Konzentration man wohl klöppeln muss um solche filigranen Muster entstehen zu lassen, wie wir sie hier in den Vitrinen sehen.

Zeit fürs Fazit: Der Schnupperkurs Klöppeln ist eine absolute Empfehlung, nicht nur wenn das Wetter mal etwas schlechter sein sollte. Für 5 Euro pro Person (Kinder zahlen nur 2,50 Euro) und einer Dauer von ca. 90 Minuten ist es eine preiswerte, kurzweilige aber sehr interessante Veranstaltung für Jung und Alt. Nicht zuletzt Dank der sympathischen Klöppelmeisterin Heike Lautner.

Probiert es am besten selbst aus. Aus organisatorischen Gründen ist jedoch eine Voranmeldung notwendig. Zudem solltet Ihr ein Maske dabei haben, für den Fall, dass beim Kurs der notwendige Abstand nicht gehalten werden kann.

Hier findet ihr die Wiesenthaler Klöppelstub auf OTHAL247 👉 https://othal247.com/listings/wiesenthaler-kloeppelstub/







Suche