Neue Corona-Schutzverordnung tritt in Kraft

Sie gilt vom 1. bis zum 28.Juli 2021.

Es gibt nur wenige Anpassungen, nach dem Auslaufen der „Bundesnotbremse“ jedoch zwei neue Schwellenwerte:
­čĹë 7-Tage-Inzidenz unter 10
­čĹë 7-Tage-Inzidenz ├╝ber 100

Liegt die 7-Tage-Inzidenz in einem Landkreis oder einer Kreisfreien Stadt an f├╝nf aufeinanderfolgenden Tagen unter dem Schwellenwert von 10, entfallen ab dem ├╝bern├Ąchsten Tag die meisten Beschr├Ąnkungen.

Trotzdem bleiben weiterhin g├╝ltig:
­čĹë das Erfordernis der Erstellung und Einhaltung eines (genehmigten) Hygienekonzeptes
­čĹë die Pflicht zum Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes in Gesch├Ąften und M├Ąrkten, bei k├Ârpernahen Dienstleistungen und im ├ľPNV
­čĹë die Pflicht zum Tragen einer FFP-2-Maske, wo sie nach Corona-Schutz-Verordnung vorgesehen ist
­čĹë die Regelungen zu Gro├čveranstaltungen
­čĹë die Testpflicht f├╝r Diskotheken, Clubs und Musikclubs
­čĹë die Testpflicht im Bereich der Prostitution
­čĹë die Regelungen zu Gesundheits- und Sozialeinrichtungen

Liegt die 7-Tage-Inzidenz in einem Landkreis oder einer Kreisfreien Stadt an f├╝nf aufeinanderfolgenden Tagen ├╝ber dem Schwellenwert von 100, ab dem treten Beschr├Ąnkungen ├Ąhnlich wie unter der „Bundesnotbremse“ ab dem ├╝bern├Ąchsten Tag in Kraft.

Anstehende Veranstaltungen