Neue Corona-Schutz-Verordnung für Sachsen bringt wenige Lockerungen

Am heutigen Freitag wurde eine neue, aktualisierte Corona-Schutz-Verordnung vom sächsichen Kabinett beschlossen. Diese tirtt am Montag, dem 15. Februar, in Kraft. Sie gilt bis einschließlich 7. März.

Folgende Änderungen gehen aus der Aktualisierung hervor:

  • Kindertagesstellen und Grundschulen öffnen ab 15. Februar unter strengen Auflagen. Der Besuch der Schule ist nicht Pflicht.
  • Friseure und Fußpflege-Betriebe dürfen ab 1. März öffnen
  • Fahrschulen für Kraftfahrzeuge dürfen ab 1. März öffnen, wenn für die Ausbildung eine berufliche Notwendigkeit besteht
  • Händler in Sachsen dürfen ab 15. Februar click & collect-Services anbieten

Wollt ihr in diesem Jahr ein Musikstudium beginnen, oder an einem musikalischen Wettbewerb teilnehmen? Herzlichen Glückwunsch, dann dürf ihr auch wieder zum Musik-Einzelunterricht. 👍

Grafik Stand 12.02.2021

Die Maskenpflicht wird ausgeweitet!

Das Tragen einer Maske im Autos ist nun Pflicht, wenn die Insassen aus unterschiedlichen Hausständen stammen. Auch der Fahrer muss nun eine Maske tragen. Das war bisher nicht notwendig, da der Führer eines Kraftfahrzeuges eigentlich immer erkennbar sein musste.

Handwerker und Dienstleister müssen in und vor den Räumlichkeiten der Auftraggeber eine medizinische Masken tragen, wenn andere Personen anwesend sind.

Lockerungen bei Inzidenzwert unter 100

Liegt der Inzidenzwert 5 Tage in Folge unter 100, kann der 15 km Radius für das Einkaufen aufgehoben werden. Das gilt auch für Individualsport und Bewegung im Freien ohne touristische Zwecke und für die nächtliche Ausgangssperre.

Im Detail nachgelesen kann das Ganze hier werden.

#weareothal ✊

Suche