Modellprojekt nimmt weiter Fahrt auf

Das Modellprojekt COVID.EX, welches hier bereits Thema war, nimmt nun auch in Oberwiesenthal weiter Fahrt auf. Nach dem Onlinemeeting am vergangenen Dienstag mit ca. 120 Teilnehmern, in dem das Projekt von den Initiatoren vorgestellt wurde, fand heute in einer Kombination aus Präsenztreffen und Onlinemeeting der Folgetermin statt.

Wer mit dem Modellprojekt noch nichts anfangen kann und noch nichts davon gehört hat, dem möchte ich hier in aller Kürze erklären, worum es geht:

In Oberwiesenthal wird geplant ein Modellprojekt (COVID.EX) stattfinden zu lassen, welches ermöglichen soll, dass Geschäfte, Restaurants und Hotels, etc. unter kontrollierten Bedingungen öffnen können. Das Prinzip dabei: negativ getesteter Gast trifft auf negativ getesteten Gastgeber.

Beim heutigen Folgetermin wurden Arbeitsgruppen eingeteilt und Themen besprochen, welche in den kommenden Tagen in den jeweiligen Gruppen erarbeitet werden sollen, mit der Hauptzielsetzung, einen Antrag auf Genehmigung des Projektes bei den zuständigen Stellen einzureichen zu können.

Zentraler Punkt des Projektes ist das regelmäßige Testen aller Teilnehmer, spätestens aller drei Tage. Hierfür soll es ein „Testzentrum“ in Oberwiesenthal geben, in welchem, aller Voraussicht nach, am Projekt teilnehmende Übernachtungsgäste, möglicherweise aber auch Anwohner und Tagesausflüger getestet werden können.

Negativ getestete Personen können dann Teil des Projektes sein und Angebote nutzen die nach Corona-Schutzverordnung und außerhalb des Projektes nicht möglich wären. Ein Besuch IN einem Restaurant, beispielweise.

Um den Betrieb des Testzentrums sicherstellen zu können, werden natürlich neben allerhand Schutzmaterialien auch Personen benötigt, welche die Tests durchführen oder im Hintergrund unterstützen. Eine Vielzahl von geschulten Testern hat bereits die Unterstützung zugesagt. Dennoch werden weitere Unterstützer und Helfer benötigt um den Betrieb planen zu können.

Neben der Schulung zum Tester kann möglicherweise sogar eine Aufwandsentschädigung für den Einsatz in Aussicht gestellt werden. (Versprechen kann ich dies nicht, da ich dies weder entscheide noch plane, aber es wurde erwähnt)

Wer kann und möchte unterstützen?

Bitte melden Sie sich, bitte meldet euch unverbindlich über diesen Link an!

Vielen Dank für eure Unterstützung!

#weareothal ✊

Suche