Hotels und Gaststätten bis nach Ostern geschlossen

Wärend wir das schöne Wetter am Valentinstag genießen und der ein oder andere bereits hofft, die sinkenden Corona-Zahlen würden in absehbarer Zeit einen Schritt in Richtung Normalität bedeuten, der muss leider enttäscht werden.

Wie der sächsichse Ministerpräsident in der Bild am Sonntag festlegt, werden Gastronomie und Hotelerie auch über Ostern nicht öffnen dürfen.

Zu hoch sei die Gefahr, dass Tourismus und Reiseverkehr wieder zu hohen Infektionszahlen führen würden.

Zu große Mobilität und etwa durch Reiseverkehr und Tourismus bereits im April ist Gift. Wir würden alles zerstören, was wir seit Mitte Dezember erreicht haben. … Gaststätten und Hotzels werden in Sachsen auch über Ostern geschlossen sein müssen. … Kleinste Veränderungen im Verhalten der Bevölkerung, beispielweise eine höhere Mobilität und mehr Kontakte, führen sofort zu höheren Infektionszahlen.“ sagt Kretschmar im Interview.

Wer also auf Anfang März und damit auf ein Ende des Lockdowns gehofft hat, wird wohl hart enttäuscht werden.

Auch der, nach der Ministerpräsidentenkonferenz, der zurückliegenden Woche, propagantierte Inzidenzwert von 35, für Lockerungen, wird auch wenn er erreicht wird, nicht automatisch zu Lockerungen führen. Verbindliche Beschlüsse gibt es selbstverständlich nicht vor März und wie verbindlich die Beschlüsse dann wirklich sind, konnte man in den vergangenen Monaten zur Genüge erleben.

Das Öffnen von Geschäften soll wohl erst möglich werden, wenn eine Inzidenz von 35, oder weniger, über einen Zeitraum von minstesdens 14 aufeinanderfolgenden Tagen erreicht und gehalten wird.

Für uns in Oberwiesenthal und viele andere Orte, die hauptsächlich vom Tourismus leben, spielt das Ganze aber nur eine kleinere Rolle. Was nützt es den Gewerbetreibenden Ihre Geschäfte zu öffnen, wenn keine Leute kommen dürfen, die auch etwas kaufen.

Zusätzlich verschlechtern die weiteren Einschränkungen des Pendlerverkehrs die Situation. Die Grenze passieren dürfen nur noch Berufspendler, welche für die medizinische Versorgung wichtig sind. Generll ist ein negativer Test für jeden Grenzübertritt Pflicht.

Suche